DUH
Aktivität / Kampagne / Name / TitelErneuerbare Energien in öffentlichen Einrichtungen 
KurzbeschreibungSeit 2006 sorgt eine Holzhackschnitzelanlage im Schulzentrum Pennenfeld für Wärme. Der Holzkessel hat eine Leistung von 350 Kilowatt und lieferte im Jahr 2007 1.333 Megawattstunden Wärme. Rund 460 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr werden im Vergleich zur Altanlage eingespart. Das entspricht dem CO2-Ausstoß von 130 Einfamilienhäusern mit Erdgasheizung pro Jahr.

Die Stadt Bonn nutzt ausserdem ihr eigenes Potenzial von Dachflächen städtischer Liegenschaften zum Bau von Photovoltaikanlagen. Zur Zeit sind auf städtischen Gebäuden 51 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 483 Kilowattpeak installiert. In vier der sechs städtischen Freibäder wird das Beckenwasser über Solarabsorberanlagen mit einer Gesamtfläche von 2.775 m² direkt von der Sonne erwärmt.
 
1. UnterebeneEnergieerzeugung 
2. UnterebeneKraft-Wärme-Kopplung 
3. UnterebeneSonstige 
Umsetzung 
Materieller / finanzieller Aufwand 
Tipps für Umsetzung 
Durchführung Jahr 
UmsetzungsgebietBonn
1. Ansprechpartner
AnredeHerr
Titel 
VornameJoachim 
NachnameHelbig 
Adresszusatz 
Strasse Berliner Platz 2 
PLZ53111 
OrtBonn 
E-Mailjoachim.helbig@bonn.de
Telefon0228 77-2693 
Fax0228 77-3998 
Sprachedeutsch 
Fremdsprache 
Einwohnerzahl100.000 - 500.000 
Bundesland / Region / Provinz 
Land / StaatDeutschland
2. Ansprechpartner
Anrede  
Titel  
Vorname  
Nachname  
Adresszusatz  
Strasse  
PLZ  
Ort  
E-Mail
Telefon  
Fax  
Sprache  
Fremdsprache  
Infos / www
Logo
Foto
Zusatzinformationen
 
 
Beratungspunkte 


Fenster schließen